Salbeiblätter Bio

Auf Lager 2,40 €
Salbeiblätter Bio

More Views

Salbeiblätter Bio

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Artikelname Preis Menge
Salbeiblätter
im Nachfüllpäckchen
100,00 g
zzgl. Steuern: 6,54 € Inkl. Steuern: 7,00 €
(=7,00 € / 100 gr)
Salbeiblätter
im Nachfüllpäckchen
30,00 g
zzgl. Steuern: 2,24 € Inkl. Steuern: 2,40 €
(=8,00 € / 100 gr)

Auf Lager

Details:

 Loses Heilkraut (geschnittene und getrocknete Blätter), das für Tee oder Sud genommen werden kann oder als Gewürzkraut in der Küche

Details

Salbei wirkt vor allem gegen starkes Schwitzen, Entzündungen des Mundraumes und bei Magen-Darm-Verstimmungen. Verantwortlich für die Wirksamkeit sind insbesondere ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe und Flavonoide.

Nicht zu vergessen: Salbei ist nicht nur ein Heilkraut, sondern außerdem eine beliebte und schmackhafte Gewürzpflanze. Salbei ist besonders in der italienischen Küche beliebt. Viele Pastagerichte werden aromatisiert, indem frische Blätter in jener Butter angebraten werden, mit der später die Pastasauce zubereitet wird.

Salbei passt auch hervorragend zu Fleisch, vor allem – aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung – zum Würzen von fettem Fleisch wie etwa Lamm, Schwein und Ente. Und wer kennt nicht die römische Spezialität "Saltimbocca alla Romana", die einem – wie der Name schon sagt – förmlich in den Mund springt, sobald sie mit ihrem betörenden Duft auf den Tisch kommt. Die deutsche Küche kennt Salbei als Würzkraut für Aal. Mit Zwiebelwürfeln gemischt, eignen sich die Blätter auch als Füllung für Geflügel.

Weitere Informationen

Lieferzeit 2-3 Werktage
Saltimbocca alla Romana

Zutaten:
dünne Kalbsschnitzel (ca. 160g)
2 Scheiben Parmaschinken
Salbeiblätter
2 EL Butter
4 EL Weißwein/ KalbsfondMeersalz, Pfeffer, Ciabatta
 
Zubereitung:
Schnitzel ggf. mit einer Klarsichtfolie bedecken und mit einer Stielkasserolle oder einer Pfanne dünn klopfen (je nach dem wie sie vom Metzger geschnitten wurden). Schnitzel und Parmaschinken halbieren. Je 1 Stück Parmaschinken und 1 Salbeiblatt mit einem kleinen Holzspieß auf die Schnitzel stecken (als wenn man Schinken und Salbei mit dem Kalbsschnitzel vernähen wollte - also durchstechen und nicht nur einfach draufstecken!!!).
 
Butter in einer Pfanne erhitzen, Schnitzel darin ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dabei einmal wenden (das ganze Aroma des Salbei wird erst durch das Braten freigesetzt).
 
Saltimbocca aus der Pfanne nehmen. Bratensatz mit Wein oder Kalbsfond ablöschen und unter Rühren aufkochen. Soße mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
 
Saltimbocca mit der Weißwein-/ Kalbssoße und Ciabatta servieren