Paradieskörner ganz

Auf Lager 3,10 €
Paradieskörner ganz

More Views

Paradieskörner ganz
Artikelname Preis Menge
Paradieskörner ganz
Nachfüllpäckchen
55,00 g
zzgl. Steuern: 2,90 € Inkl. Steuern: 3,10 €
(=5,64 € / 100 gr)
Paradieskörner ganz
Nachfüllpäckchen
100,00 g
zzgl. Steuern: 4,86 € Inkl. Steuern: 5,20 €
(=5,20 € / 100 gr)

Auf Lager

Details:

auch genannt: Guineapfeffer, Meleguetapfeffer, Malagettapfeffer.

Typisches Gewürz der westafrikanischen und nordafrikanischen Küche.

Details

Die ganzen Samen duften eher schwach. Frisch gemahlen offenbaren sie jedoch süßlich-pudrige, vanilleähnliche Töne, mit einem fruchtigen Hintergrund. Der Geschmack ist zunächst mild, dann folgt eine überraschend kräftige ingwerähnliche Schärfe die jedoch rasch vergeht. Paradieskörner sind ideal für die experimentierfreudige Küche, die nicht nur Pfeffer in der Mühle haben wollen.

Weitere Informationen

Lieferzeit Nein

Apfel auf Käse mit Walnüssen

Zutaten:
1 Apfel Cox Orange oder ähnl.
1 TL brauner Zucker
40 g. Cranberries getrocknet
20 ml Calvados
20 g. Butter
4 Scheiben Appenzeller -rezent- in Scheiben á 25 g
1 TL Mehl
1 Ei
50 g Walnüsse gemahlen
2 EL Calvados zum flambieren
Paradiesköner oder auch genannt Melegueta Pfeffer, aus der Mühle nach Geschmack

Zubereitung:
Apfel schälen, ausstechen, in vier Scheiben schneiden und mit Zucker bestreuen. Apfelscheiben und Cranberries in einer großen Pfanne mit der Hälfte der Butter erhitzen (bei mässiger Hitze)  weich dünsten und an den Rand schieben.
 
Käsescheiben mit etwas Mehl bestäuben, durch das verquirlte Ei ziehen, mit den Walnüssen panieren und in der restlichen Butter, in der Mitte der Pfanne, beidseitig kurz braten. Die Nüsse sollten leicht Farbe bekommen, dann vorsichtig wenden und aufpassen, das der Käse nicht komplett schmilzt sondern nur leicht weich wird.
 
Den Calvados über die Käsescheiben und Äpfel verteilen und flambieren. Am besten mit einem großen Streichholz oder Kerzenanzünder.  Die Käsescheiben mit der Apfelscheibe obenauf und den Cranberries in der Mitte warm servieren und frisch gemahlenen Paradieskörner-Pfeffer (Melegueta Pfeffer) darüber geben.
 
Tipp: Die Appenzellerscheiben sollten ca 6x6 cm und mindestens 0,5 cm dick sein.