Gulaschsuppe nach ungarischer Art

 

Gulaschsuppe nach ungarischer Art

Leckere Gulaschsuppe nach ungarischer Art mit Paprika rosenscharf und edelsüß, schwarzem Pfeffer, Kümmel, Majoran und Lorbeer.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 45 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Rindfleisch
  • 10 kleine Zwiebeln
  • 3 Gläser Rinderfond oder selbstgemacht
  • 250 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 TL Tomatenmark
  • 75 g Butter-oder Schweinemalz
  • 2 EL Paprika edelsüß gemahlen
  • 1 TL Paprika rosenscharf gemahlen
  • ½ TL Pfeffer schwarz aus der Mühle
  • ½ TL Kümmel zerstoßen
  • ½ TL Majoran gerebelt
  • 2 Blätter Lorbeer
  • ein Glas Rotwein
  • ein TL Salz
  • ein TL Zucker

Anleitungen
 

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Paprikaschoten waschen und in feine Streifen oder größere Stücke schneiden.
  • Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Rindfleisch in ca. 2 cm große Stücke schneiden oder die vorgeschnittenen Fleischstücke etwas kleiner schneiden.
  • Fett in einem Topf erhitzen und das Fleisch bei hoher Temperatur portionsweise anbraten und beiseitestellen.
  • Zwiebeln, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf, Knoblauch, Zucker und das Tomatenmark in den Topf geben. Alles zusammen ein paar Minuten bei mittlerer Temperatur gleichmäßig anrösten und regelmäßig umrühren.
  • Das angebratene Fleisch zufügen, die Lorbeerblätter und den gemahlenen Pfeffer zugeben, mit dem Rinderfond ablöschen und einmal kurz aufkochen lassen.
  • Deckel auf den Topf geben und die Suppe bei mittlerer Hitze ca. 40-50 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch fast gar ist. Kartoffeln, Möhren, Majoran und den Kümmel zufügen und weitere 20 Minuten kochen lassen. Das Fleisch sollte schön zart und die Kartoffeln weich sein. Die Kochzeit für das Fleisch notfalls etwas verlängern, bevor die Kartoffeln dazu kommen.
  • Zum Schluss die Gulaschsuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Glas Rotwein zur Suppe geben, unterrühren und danach servieren.

Notizen

Für eine gute Gulaschsuppe sollte man beim Metzger ein gutes, leicht durchwachsenes Stück Fleisch aus der Schulter, Ober- oder Unterschale, Hals oder Wade kaufen.
Wer keinen Kümmel mag, lässt ihn einfach weg. Je nach gewünschtem Schärfegrad kann Paprika rosenscharf auch durch Chili oder einen weiteren Löffel Paprika edelsüß ausgetauscht werden.
Die Suppe kann im Voraus zubereitet werden und schmeckt aufgewärmt fast noch besser. Im Kühlschrank ist sie mehrere Tage haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating