Grüner Pfeffer ganz Bio

Auf Lager 4,50 €
Grüner Pfeffer ganz Bio

More Views

  • Grüner Pfeffer ganz Bio
Grüner Pfeffer ganz Bio
Artikelname Preis Menge
Grüner Pfeffer ganz Bio
Nachfüllpäckchen
40,00 g
zzgl. Steuern: 4,21 € Inkl. Steuern: 4,50 €
(=11,25 € / 100 gr)
Grüner Pfeffer ganz Bio
Nachfüllpäckchen
100,00 g
zzgl. Steuern: 9,81 € Inkl. Steuern: 10,50 €
(=10,50 € / 100 gr)

Auf Lager

Details:

....ganz, schwere Ware aus Malabar. Grüner Pfeffer hat weniger Schärfe als weißer und schwarzer Pfeffer. Aufgrund des feinen und intensiven Aromas eignet er sich vorzüglich für Soßen.

Details

Grüner Pfeffer wird aus unreifen, früh geernteten Früchten gewonnen. Er unterscheidet sich vom schwarzen Pfeffer dadurch, dass er entweder frisch in Salzwasser eingelegt wird oder schnell und bei hohen Temperaturen getrocknet oder gefriergetrocknet wird. Daher behält er die ursprüngliche grüne Farbe.

Weitere Informationen

Lieferzeit Nein

Grünes Curry mit grünem Pfeffer und Garnelen

Zutaten:
5 Chilischoten, rote, getrocknete, eingeweicht
1 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
1 große Chilischote, rot, entkernt, geschnitten
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Stängel Zitronengras, das dicke Ende in dünne Scheiben geschnitten
2 cm Galgant, geschält, geschnitten
2 Kaffir-Limettenblätter
3 Stängel Koriander
1/2 TL Salz; 60 ml Wasser
500 g Garnelen, ohne Schale und Darm
250 ml Kokosmilch
70 g Pfeffer - Körner grün
3 EL Ingwer, in dünne Scheiben geschnitten
5 Kaffir-Limettenblätter

Zubereitung:
Die eingeweichten Chilis abtrocknen, entkernen und mit den Koriander- und Kreuzkümmelsamen bei mittlerer Hitze rösten, ca. 3 Minuten, bis es duftet, danach abkühlen lassen.Im Blitzhacker Chilischoten, Schalotten, Knoblauch, Zitronengras, Galgant, Limettenblättern, Koriander, Salz und Wasser zu einer weichen Paste ver-arbeiten.
 
Die Hälfte der Kokosmilch im Wok erhitzen, bis sie kleine Blasen wirft. Die Currypaste dazugeben und für 2 Minuten unter kochen lassen. Ingwer und Garnelen dazugeben, 3 Minuten kochen. Die restliche Kokosmilch und die grünen Pfefferkörner dazugeben, weitere 5 Minuten kochen. In eine Schüssel geben und mit den restlichen Limettenblättern garnieren.
 
Achtung, das Gericht ist sehr scharf. Entweder Sie verdünnen das Curry mit der restlichen Kokosmilch oder nehmen etwas weniger von der Currypaste.