Bockshornkleesaat bio

Auf Lager 2,60 €
Bockshornkleesaat bio

More Views

Bockshornkleesaat bio
Artikelname Preis Menge
Bockshornkleesaat
Nachfüllpäckchen
45,00 g
zzgl. Steuern: 2,43 € Inkl. Steuern: 2,60 €
(=5,78 € / 100 gr)
Bockshornkleesaat
Nachfüllpäckchen
100,00 g
zzgl. Steuern: 4,86 € Inkl. Steuern: 5,20 €
(=5,20 € / 100 gr)
Bockshornkleesaat gemahlen
Nachfüllpäckchen
50,00 g
zzgl. Steuern: 2,90 € Inkl. Steuern: 3,10 €
(=6,20 € / 100 gr)
Bockshornkleesaat gemahlen
Nachfüllpäckchen
100,00 g
zzgl. Steuern: 5,42 € Inkl. Steuern: 5,80 €
(=5,80 € / 100 gr)

Auf Lager

Details:

... er wird als Gewürz verwendet und ist beispielsweise wesentlicher Bestandteil von Currypulver. Ebenso werden die Samen – wie auch Schabzigerklee – zum Beispiel in Südtirol als Brot- oder Käsegewürz verwendet.

Details

In trockenen Ländern im Nahen Osten, in Nordafrika und in Spanien wird Bockshornklee als Nahrungsmittel oder Futterpflanze angebaut und geröstet, gekocht oder frisch verzehrt. Bockshornklee ist Bestandteil der türkischen Trockenfleischspezialität Pastırma. Die Keimlinge werden als würzende Zutat Salaten beigemischt. Aus kontrolliertem biologischen Anbau.

Weitere Informationen

Lieferzeit Nein

Fischfilets in Bockshornkleesaatsoße

Zutaten:

8 Schollenfilets (insgesamt etwa 600 g; auch fein: Seezungen- oder dünne Zanderfilets)
Salz
2 Zwiebeln
1 Stück frischer Ingwer (etwa 4 cm)
2 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL  Bockshornkleesamen
200 g  Joghurt
2 TL  gemahlener Koriander
1 TL  gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL  Kurkumapulver
1/2 TL  Chilipulver
1 EL  getrocknete Bockshornkleeblätter

Zubereitung:
Die Fischfilets trockentupfen und mit etwas Salz bestreuen. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen, grob zerschneiden und mit dem Pürierstab, in der Küchenmaschine oder im Mörser so fein wie möglich pürieren.
 
Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne heiß werden lassen und die Bockshornkleesamen reinstreuen. Die Samen im Öl rösten, bis sie rötlich-dunkelbraun sind. Dann die Samen mit einem Holzlöffel aus der Pfanne fischen und wegwerfen.
 
Die Hitze runterschalten. Das Zwiebelpüree in die Pfanne geben und unter Rühren 5-10 Minuten braten. Joghurt, alle gemahlenen Gewürze und fein zerriebene Bockshornkleeblätter untermischen. Ein paar Löffel Wasser dazugeben, gut verrühren, etwa 5 Minuten köcheln lassen.
 
Jedes Fischfilet mit einer Hälfte in die Sauce legen, etwas Sauce darüberlöffeln, dann die andere Hälfte darüberklappen und ebenfalls Sauce drüberlöffeln. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Fischfilets bei kleinster Hitze in 5-7 Minuten gar ziehen lassen.