Asant (Ferula assa-foetida, Stinkasant oder Teufelsdreck)

Asant (Ferula assa-foetida, Stinkasant oder Teufelsdreck)
2,50 €
Nicht auf Lager
Asant (Ferula assa-foetida,  Stinkasant oder Teufelsdreck)

More Views

Asant (Ferula assa-foetida, Stinkasant oder Teufelsdreck)

Lieferzeit: 2-3 Tage

zzgl. Steuern: 2,34 € Inkl. Steuern: 2,50 €
entspricht 5,00 € pro 100 Gramm (g)

Aromabeutel

Nicht auf Lager

Details:

Asant ist magenberuhigend und wirkt gegen Blähungen, sodass es vor allem bei Bohnengerichten Verwendung findet. In geriebener Form wird es direkt den Speisen beigegeben.

Details

Asant liefert beim Einschneiden des freigelegten, etwa 15 cm dicken „Wurzelstocks“ ein stark nach Knoblauchschmeckendes Gummiharz. Es wird in AfghanistanPakistan, im Iran und in Indien als Gewürz benutzt, vor allem aber in der indischen Küche. Es ist zudem Bestandteil der Worcestershiresauce.

Die Asant-Droge besteht zu 24 bis 65 % aus Harz. Der Harzanteil ist z. T. für den bitteren, beißenden Geschmack und den sehr unangenehmen Geruch verantwortlich, der sich allerdings bei Verwendung in einen Geruch ähnlich dem von Zwiebelnund Knoblauch ändert. Das ätherische Öl, das etwa 6–20 % ausmacht, enthält schwefelhaltige Aromakomponenten.

Der aus den Wurzeln austretende Milchsaft wird an der Sonne getrocknet und verharzt. Dabei verfärbt er sich rotbraun. Die „Ernte“ des Saftes zieht sich über 2-3 Monate hin und ergibt Ausbeuten von etwa 1 kg pro Pflanze.

Asant ist besonders beliebt bei indischen Brahmanen, denen der Genuss von Zwiebeln und Knoblauch auch aufgrund ihrer angeblichen aphrodisierenden Wirkung verboten ist.

Weitere Informationen

Lieferzeit 2-3 Tage


Scharf eingelegte Zitronen

Zutaten:

1 kg Zitronen
100 g Salz
3 EL Senfkörner 
10 Bockshornkleesamen
2 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Kardamomsaat
400 g Zucker
5 EL Chilipulver
Knoblauchzehen
½ TL Asant

ZUBEREITUNGSSCHRITTE

  • Limetten über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Abgießen, beide Enden der Zitronen abschneiden, stückeln und entkernen.

  • Zitronenstücke in einer flachen Schüssel mit dem Salz bestreuen. Einige Stunden ziehen lassen, bis der Zitronensaft ausgetreten ist.

  • Gewürze mischen,  Flüssigkeit der Zitronen mit Gewürzen und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist. Anschließend Chilipulver unterrühren und abkühlen lassen.

  • Zitronen und Ingwer unter die abgekühlte Flüssigkeit rühren und in Gläser füllen. 4-5 Tage an einen warmen Ort stellen. Die eingelegten Zitronen 4 Wochen haltbar.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Firma http://eatsmarter.de/rezepte/scharf-eingelegte-zitronen zur Verfügung gestellt. Hierfür möchten wir uns bedanken.